<![CDATA[LVB Nachrichten]]> de <![CDATA[Sperrung der Kreuzung Eisenbahn-/H.-Liebmann-Str. verlängert]]> Die Vollsperrung der Kreuzung Eisenbahn-/Hermann-Liebmann-Straße für den Kfz-Verkehr muss bis zum 31. Juli verlängert werden. Der Grund für die Verlängerung ist die hohe Niederschlagsmenge in den letzten Tagen, die die finalen Asphaltarbeiten verzögerte. Ursprünglich war geplant, die Kreuzung heute wieder freizugeben.
Der Kfz-Verkehr wird weiter örtlich umgeleitet. Die Umleitung führt in Richtung Norden über Elisabethstraße und Mariannenstraße sowie in Richtung Süden über Ludwigstraße und Hildegardstraße. Die weiträumige Umleitung für den Kfz-Verkehr – über Torgauer Straße, Wurzner Straße, stadteinwärts weiter über Lilienstraße, Kohlgartenstraße bzw. stadtauswärts über Ludwig-Ehrhard-Straße, Dresdner Straße und weiter über B2 – bleibt unverändert noch bis zum Bauende erhalten.
Seit 29. Juni bis zum 5. September wird die Gleiskurve auf der Kreuzung Rosa-Luxemburg-/Eisenbahnstraße komplett erneuert. In der Rosa-Luxemburg- und Eisenbahnstraße zwischen Friedrich-List-Platz und Hermann-Liebmann-Straße sanieren die LVB in dieser Zeit zudem ihre Gleisanlagen.

]]>
Die Vollsperrung der Kreuzung Eisenbahn-/Hermann-Liebmann-Straße für den Kfz-Verkehr muss bis zum 31. Juli verlängert werden. Der Grund für die Verlängerung ist die hohe Niederschlagsmenge in den letzten Tagen, die die finalen Asphaltarbeiten verzögerte. Ursprünglich war geplant, die Kreuzung heute wieder freizugeben.
Der Kfz-Verkehr wird weiter örtlich umgeleitet. Die Umleitung führt in Richtung Norden über Elisabethstraße und Mariannenstraße sowie in Richtung Süden über Ludwigstraße und Hildegardstraße. Die weiträumige Umleitung für den Kfz-Verkehr – über Torgauer Straße, Wurzner Straße, stadteinwärts weiter über Lilienstraße, Kohlgartenstraße bzw. stadtauswärts über Ludwig-Ehrhard-Straße, Dresdner Straße und weiter über B2 – bleibt unverändert noch bis zum Bauende erhalten.
Seit 29. Juni bis zum 5. September wird die Gleiskurve auf der Kreuzung Rosa-Luxemburg-/Eisenbahnstraße komplett erneuert. In der Rosa-Luxemburg- und Eisenbahnstraße zwischen Friedrich-List-Platz und Hermann-Liebmann-Straße sanieren die LVB in dieser Zeit zudem ihre Gleisanlagen.

]]>
Tue, 28 Jul 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[Tram 3 - nur bis bzw. ab Kleinzschocher]]> Aufgrund von Gleisschäden ist die Dieskaustraße zwischen Kötzschauer Straße und Windorfer Straße seit heute, Donnerstag, den 23. Juli, 11:30 Uhr, bis auf Weiteres für den Straßenbahnverkehr gesperrt.
Die Straßenbahnlinie 3 verkehrt nur noch bis bzw. ab Kleinzschocher. Zwischen Kleinzschocher und Großzschocher sind Ersatzbusse im Einsatz. Zwischen Großzschocher und Knautkleeberg pendeln Straßenbahnen.

]]>
Aufgrund von Gleisschäden ist die Dieskaustraße zwischen Kötzschauer Straße und Windorfer Straße seit heute, Donnerstag, den 23. Juli, 11:30 Uhr, bis auf Weiteres für den Straßenbahnverkehr gesperrt.
Die Straßenbahnlinie 3 verkehrt nur noch bis bzw. ab Kleinzschocher. Zwischen Kleinzschocher und Großzschocher sind Ersatzbusse im Einsatz. Zwischen Großzschocher und Knautkleeberg pendeln Straßenbahnen.

]]>
Thu, 23 Jul 15 10:00:00 +0200
<![CDATA[Bus 67 – Umleitung wegen Kanalbauarbeiten]]> Aufgrund von Kanalbauarbeiten der Kommunalen Wasserwerke wird von Montag, den 27. Juli bis Sonntag, den 13. September die Otto-Schmiedt-Straße zwischen Rathenaustraße und Bauerngrabenstraße und später im zweiten Abschnitt zwischen Bauerngrabenstraße und Grabaustraße für den Verkehr in beiden Richtungen gesperrt.

Die Buslinie 67 fährt deshalb in dieser Zeit zwischen den Haltestellen Rathenaustraße und Paul-Michael-Straße mit Umleitung in beiden Richtungen über Paul-Michael-Straße. Die Haltestellen Otto-Schmiedt-Straße, Mathiesenstraße und Kietzstraße können nicht bedient werden. 

 

]]>
Aufgrund von Kanalbauarbeiten der Kommunalen Wasserwerke wird von Montag, den 27. Juli bis Sonntag, den 13. September die Otto-Schmiedt-Straße zwischen Rathenaustraße und Bauerngrabenstraße und später im zweiten Abschnitt zwischen Bauerngrabenstraße und Grabaustraße für den Verkehr in beiden Richtungen gesperrt.

Die Buslinie 67 fährt deshalb in dieser Zeit zwischen den Haltestellen Rathenaustraße und Paul-Michael-Straße mit Umleitung in beiden Richtungen über Paul-Michael-Straße. Die Haltestellen Otto-Schmiedt-Straße, Mathiesenstraße und Kietzstraße können nicht bedient werden. 

 

]]>
Thu, 23 Jul 15 07:00:00 +0200
<![CDATA[Bus 62, 130, 131 – Umleitung wg. Straßenbauarbeiten]]> In der Zeit vom 27. Juli bis zum 30. August werden in der Merseburger Straße zwischen Am Rain und Miltitzer Straße sowie an der Kreuzung Merseburger/Miltitzer Straße Straßenbauarbeiten in drei Bauabschnitten durchgeführt.
In einem ersten Bauabschnitt von Montag, den 27. Juli bis zum Sonntag, den 16. August, werden die Merseburger Straße zwischen Am Rain und Miltitzer Straße sowie die östliche Seite der Kreuzung Merseburger/Miltitzer Straße voll gesperrt.

Aus diesem Grund verkehrt die Buslinie 62 in dieser Zeit über Miltitzer Straße direkt zur Haltestelle Rückmarsdorf, Einkaufspassagen. Die Haltestellen Löwencenter und Großer Marktweg können nicht bedient werden.

Die Buslinien 130 und 131 fahren in dieser Zeit in Richtung Frankenheim ab Haltestelle Rückmarsdorf, Zum Bahnhof mit Umleitung über Gewerbegebiet Rückmarsdorf, Miltitzer Straße und Merseburger Straße zur Haltestelle Rückmarsdorf, Sandberg und bedienen die Haltestellen Tucholskystraße und Großer Marktweg im Gewerbegebiet Rückmarsdorf. Die Haltestelle Löwencenter kann nicht bedient werden.
In Richtung Angerbrücke fahren die Busse ab Haltestelle Rückmarsdorf, Sandberg mit Umleitung über Miltitzer Straße, Gewerbegebiet Rückmarsdorf und Merseburger Straße zur Haltestelle Rückmarsdorf, Zum Bahnhof und bedienen die Ersatzhaltestellen Rückmarsdorf, Einkaufspassagen und Lindenpark im Gewerbegebiet Rückmarsdorf. Die Haltestelle Löwencenter kann nicht bedient werden.

Die Nachtbuslinie N3 verkehrt in dieser Zeit samstags sowie sonntags bei der Fahrt 3 Uhr ab Hauptbahnhof nur bis zur Haltestelle Miltitzer Straße.

 

]]>
In der Zeit vom 27. Juli bis zum 30. August werden in der Merseburger Straße zwischen Am Rain und Miltitzer Straße sowie an der Kreuzung Merseburger/Miltitzer Straße Straßenbauarbeiten in drei Bauabschnitten durchgeführt.
In einem ersten Bauabschnitt von Montag, den 27. Juli bis zum Sonntag, den 16. August, werden die Merseburger Straße zwischen Am Rain und Miltitzer Straße sowie die östliche Seite der Kreuzung Merseburger/Miltitzer Straße voll gesperrt.

Aus diesem Grund verkehrt die Buslinie 62 in dieser Zeit über Miltitzer Straße direkt zur Haltestelle Rückmarsdorf, Einkaufspassagen. Die Haltestellen Löwencenter und Großer Marktweg können nicht bedient werden.

Die Buslinien 130 und 131 fahren in dieser Zeit in Richtung Frankenheim ab Haltestelle Rückmarsdorf, Zum Bahnhof mit Umleitung über Gewerbegebiet Rückmarsdorf, Miltitzer Straße und Merseburger Straße zur Haltestelle Rückmarsdorf, Sandberg und bedienen die Haltestellen Tucholskystraße und Großer Marktweg im Gewerbegebiet Rückmarsdorf. Die Haltestelle Löwencenter kann nicht bedient werden.
In Richtung Angerbrücke fahren die Busse ab Haltestelle Rückmarsdorf, Sandberg mit Umleitung über Miltitzer Straße, Gewerbegebiet Rückmarsdorf und Merseburger Straße zur Haltestelle Rückmarsdorf, Zum Bahnhof und bedienen die Ersatzhaltestellen Rückmarsdorf, Einkaufspassagen und Lindenpark im Gewerbegebiet Rückmarsdorf. Die Haltestelle Löwencenter kann nicht bedient werden.

Die Nachtbuslinie N3 verkehrt in dieser Zeit samstags sowie sonntags bei der Fahrt 3 Uhr ab Hauptbahnhof nur bis zur Haltestelle Miltitzer Straße.

 

]]>
Thu, 23 Jul 15 04:00:00 +0200
<![CDATA[Veränderte Verkehrsführung zum Antik- und Trödelmarkt]]> Aufgrund der Umbaumaßnahmen vor dem Betriebshof Dölitz kommt es für Besucher des Antik- und Trödelmarktes, vom 25. bis 26. Juli, zu einer veränderten Anreise. Das agra-Veranstaltungsgelände ist für den Autoverkehr nicht über die Bornaische Straße erreichbar.

Schienenersatzverkehr im Einsatz

Das agra-Veranstaltungsgelände, auf dem einer der größten Antikwarenmärkte Europas stattfinden wird, ist über einen eingerichteten Schienenersatzverkehr (SEV 11) zu erreichen. Dieser fährt ab S-Bahnhof Connewitz, Klemmstraße nach Markleeberg-Ost. Die Haltestellen Dölitz, Straßenbahnhof und Am Eichwinkel können nicht bedient werden. Dafür wird vom SEV 11 eine Ersatzhaltestelle Bornaische Straße/Am Eichwinkel bedient. 

Einschränkungen für den KFZ-Verkehr

Für Autofahrer ist das agra-Veranstaltungsgelände von der Matzelstraße aus über die Helenenstraße zu erreichen. Die Ausfahrt erfolgt nach Richtung Süden über die Seenallee. Die Zufahrt über die Bornaische Straße aus Richtung Markleeberg kommend ist für PKW gar nicht und aus Richtung Leipzig kommend nur sehr stark eingeschränkt möglich.

 

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Baustellenseiten.

]]>
Aufgrund der Umbaumaßnahmen vor dem Betriebshof Dölitz kommt es für Besucher des Antik- und Trödelmarktes, vom 25. bis 26. Juli, zu einer veränderten Anreise. Das agra-Veranstaltungsgelände ist für den Autoverkehr nicht über die Bornaische Straße erreichbar.

Schienenersatzverkehr im Einsatz

Das agra-Veranstaltungsgelände, auf dem einer der größten Antikwarenmärkte Europas stattfinden wird, ist über einen eingerichteten Schienenersatzverkehr (SEV 11) zu erreichen. Dieser fährt ab S-Bahnhof Connewitz, Klemmstraße nach Markleeberg-Ost. Die Haltestellen Dölitz, Straßenbahnhof und Am Eichwinkel können nicht bedient werden. Dafür wird vom SEV 11 eine Ersatzhaltestelle Bornaische Straße/Am Eichwinkel bedient. 

Einschränkungen für den KFZ-Verkehr

Für Autofahrer ist das agra-Veranstaltungsgelände von der Matzelstraße aus über die Helenenstraße zu erreichen. Die Ausfahrt erfolgt nach Richtung Süden über die Seenallee. Die Zufahrt über die Bornaische Straße aus Richtung Markleeberg kommend ist für PKW gar nicht und aus Richtung Leipzig kommend nur sehr stark eingeschränkt möglich.

 

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Baustellenseiten.

]]>
Thu, 23 Jul 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[LVB-Triathlon am 26. Juli - Verkehrseinschränkungen rund um den Kulki]]> Über 1.000 Sportler verwandeln am kommenden Sonntag, den 26. Juli, den Süd-Westen Leipzigs in ein Triathlon-Areal. Durch das breitensportliche Ereignis kommt es rund um den Kulkwitzer See zu Verkehrseinschränkungen. Zwischen 11 und 16 Uhr werden für die Absicherung der Radstrecke verschiedene Straßensperrungen eingerichtet. 

Die Buslinie 61 verkehrt in der Zeit von 10.24 Uhr bis ca. 16 Uhr nur bis bzw. ab Lausen, Buswendestelle.
Die Fahrten den Anruflinientaxis ALITA 162 von 11.18 Uhr bis 15.18 Uhr ab Huttenstraße sowie 11.30 Uhr bis 15.30 Uhr ab Siedlung Florian Geyer entfallen. 

Gestartet wird beim 32. Leipziger LVB-Triathlon in zwei Staffeln über die Distanz des Olympischen Triathlons und des Fitnesstriathlons. Nach dem Auftaktschwimmen fahren die Athleten mit dem Rad über Lausener Straße, Zur Heide, Regenbogen, Thomas-Müntzer-Straße, Gerhard-Ellrodt-Straße, Rippachtalstraße, Rehbacher Straße, Seebenischer Straße und wieder über Lausener Straße. Diese Runde wird viermal bzw. zweimal absolviert. Die anschließenden Laufstrecken führen entlang des Kulkwitzer Sees. 

Die Radstrecke der Triathleten ist in der Zeit von 11 bis 16 Uhr voll gesperrt. Die Rippachtalstraße bleibt stadteinwärts befahrbar, die stadtauswärtige Richtung wird über Gerhard-Ellrodt-Straße, Dieskaustraße, Knautnaundorfer Straße und die B 186 umgeleitet. Aus Sicherheitsgründen und zur Gewährleistung der Durchfahrtsbreiten ist es notwendig, die Straßen entlang der Wettkampfstrecken weitestgehend freizuhalten, Haltverbote wurden eingerichtet.

]]>
Über 1.000 Sportler verwandeln am kommenden Sonntag, den 26. Juli, den Süd-Westen Leipzigs in ein Triathlon-Areal. Durch das breitensportliche Ereignis kommt es rund um den Kulkwitzer See zu Verkehrseinschränkungen. Zwischen 11 und 16 Uhr werden für die Absicherung der Radstrecke verschiedene Straßensperrungen eingerichtet. 

Die Buslinie 61 verkehrt in der Zeit von 10.24 Uhr bis ca. 16 Uhr nur bis bzw. ab Lausen, Buswendestelle.
Die Fahrten den Anruflinientaxis ALITA 162 von 11.18 Uhr bis 15.18 Uhr ab Huttenstraße sowie 11.30 Uhr bis 15.30 Uhr ab Siedlung Florian Geyer entfallen. 

Gestartet wird beim 32. Leipziger LVB-Triathlon in zwei Staffeln über die Distanz des Olympischen Triathlons und des Fitnesstriathlons. Nach dem Auftaktschwimmen fahren die Athleten mit dem Rad über Lausener Straße, Zur Heide, Regenbogen, Thomas-Müntzer-Straße, Gerhard-Ellrodt-Straße, Rippachtalstraße, Rehbacher Straße, Seebenischer Straße und wieder über Lausener Straße. Diese Runde wird viermal bzw. zweimal absolviert. Die anschließenden Laufstrecken führen entlang des Kulkwitzer Sees. 

Die Radstrecke der Triathleten ist in der Zeit von 11 bis 16 Uhr voll gesperrt. Die Rippachtalstraße bleibt stadteinwärts befahrbar, die stadtauswärtige Richtung wird über Gerhard-Ellrodt-Straße, Dieskaustraße, Knautnaundorfer Straße und die B 186 umgeleitet. Aus Sicherheitsgründen und zur Gewährleistung der Durchfahrtsbreiten ist es notwendig, die Straßen entlang der Wettkampfstrecken weitestgehend freizuhalten, Haltverbote wurden eingerichtet.

]]>
Wed, 22 Jul 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[Straßenbahnmuseum öffnet am Sonntag]]> Am kommenden Sonntag, den 19. Juli, lädt das Straßenbahnmuseum zum dritten Mal in diesem Jahr zum Besuch ein. Zwischen 10 und 17 Uhr gibt es im Historischen Straßenbahnhof Möckern über 140 Jahre Straßenbahngeschichte zum Anfassen. Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Historische Nahverkehrsmittel Leipzig“ e.V. stehen für sachkundige Erläuterungen zu den mehr als 30 ausgestellten Wagen bereit. Am Öffnungstag werden ebenfalls Werkstattführungen und die Besichtigung der Modellstraßenbahnanlage angeboten. So können die Besucher eine Zeitreise durch die Epochen der Leipziger Straßenbahn erleben. 

Bei der Fahrt mit einer historischen Straßenbahn auf der Sonderlinie „29E“ können sich die Fahrgäste gut auf den Museumsbesuch einstimmen. Die Bahn verkehrt ab 9 Uhr stündlich zwischen Innenstadt (Wilhelm-Leuschner-Platz) und Straßenbahnmuseum. Wobei die Gäste der letzten Fahrt (ab 16.35 Uhr) leider nicht mehr die Möglichkeit haben, das Museum zu besichtigen. 

Zu erreichen ist der Historische Straßenbahnhof Möckern in der Georg-Schumann-Straße 244 auch mit den Linien 10, 11 und 80. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.strassenbahnmuseum.de. Außerhalb der Öffnungstage sind zudem zusätzliche Führungen durch das Straßenbahnmuseum mit Voranmeldung möglich.

]]>
Am kommenden Sonntag, den 19. Juli, lädt das Straßenbahnmuseum zum dritten Mal in diesem Jahr zum Besuch ein. Zwischen 10 und 17 Uhr gibt es im Historischen Straßenbahnhof Möckern über 140 Jahre Straßenbahngeschichte zum Anfassen. Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Historische Nahverkehrsmittel Leipzig“ e.V. stehen für sachkundige Erläuterungen zu den mehr als 30 ausgestellten Wagen bereit. Am Öffnungstag werden ebenfalls Werkstattführungen und die Besichtigung der Modellstraßenbahnanlage angeboten. So können die Besucher eine Zeitreise durch die Epochen der Leipziger Straßenbahn erleben. 

Bei der Fahrt mit einer historischen Straßenbahn auf der Sonderlinie „29E“ können sich die Fahrgäste gut auf den Museumsbesuch einstimmen. Die Bahn verkehrt ab 9 Uhr stündlich zwischen Innenstadt (Wilhelm-Leuschner-Platz) und Straßenbahnmuseum. Wobei die Gäste der letzten Fahrt (ab 16.35 Uhr) leider nicht mehr die Möglichkeit haben, das Museum zu besichtigen. 

Zu erreichen ist der Historische Straßenbahnhof Möckern in der Georg-Schumann-Straße 244 auch mit den Linien 10, 11 und 80. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.strassenbahnmuseum.de. Außerhalb der Öffnungstage sind zudem zusätzliche Führungen durch das Straßenbahnmuseum mit Voranmeldung möglich.

]]>
Thu, 16 Jul 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[Umleitung Kfz wg. Sperrung der Kreuzung Eisenbahn-/Hermann-Liebmann-Straße]]> Ab Montag, den 13. Juli, ist im Rahmen der bereits laufenden Gleisinstandsetzungsmaßnahmen in der Eisenbahnstraße neben der Straßenbahnsperrung für die Linien 1, 3 und 8 zusätzlich eine Vollsperrung der Kreuzung Eisenbahn-/Hermann-Liebmann-Straße für den Kfz-Verkehr notwendig. Auf der Kreuzung werden bis 27. Juli ebenfalls die Gleise instand gesetzt. Für den Kfz-Verkehr wird dabei eine örtliche Umleitung ausgeschildert. Diese führt in Richtung Norden über Elisabethstraße und Mariannenstraße sowie in Richtung Süden über Ludwigstraße und Hildegardstraße. Dafür werden die betreffenden Straßenabschnitte vom 13. bis 27. Juli zu Einbahnstraßen. Die weiträumige Umleitung für den Kfz-Verkehr – über Torgauer Straße, Wurzner Straße, stadteinwärts weiter über Lilienstraße, Kohlgartenstraße bzw. stadtauswärts über Ludwig-Ehrhard-Straße, Dresdner Straße und weiter über B2 – bleibt unverändert noch bis zum Bauende erhalten.

Seit 29. Juni bis zum 5. September wird die Gleiskurve auf der Kreuzung Rosa-Luxemburg-/Eisenbahnstraße komplett erneuert. In der Rosa-Luxemburg- und Eisenbahnstraße zwischen Friedrich-List-Platz und Hermann-Liebmann-Straße sanieren die LVB in dieser Zeit zudem ihre Gleisanlagen.

Wie bereits berichtet, verkehren ab 11. Juli auch die Straßenbahnlinien 1 und 3 mit Umleitung und die Linie 8 verkehrt verkürzt nur zwischen den Haltestellen Grünau-Nord und Wilhelm-Leuschner-Platz.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Baustellenseite.

]]>
Ab Montag, den 13. Juli, ist im Rahmen der bereits laufenden Gleisinstandsetzungsmaßnahmen in der Eisenbahnstraße neben der Straßenbahnsperrung für die Linien 1, 3 und 8 zusätzlich eine Vollsperrung der Kreuzung Eisenbahn-/Hermann-Liebmann-Straße für den Kfz-Verkehr notwendig. Auf der Kreuzung werden bis 27. Juli ebenfalls die Gleise instand gesetzt. Für den Kfz-Verkehr wird dabei eine örtliche Umleitung ausgeschildert. Diese führt in Richtung Norden über Elisabethstraße und Mariannenstraße sowie in Richtung Süden über Ludwigstraße und Hildegardstraße. Dafür werden die betreffenden Straßenabschnitte vom 13. bis 27. Juli zu Einbahnstraßen. Die weiträumige Umleitung für den Kfz-Verkehr – über Torgauer Straße, Wurzner Straße, stadteinwärts weiter über Lilienstraße, Kohlgartenstraße bzw. stadtauswärts über Ludwig-Ehrhard-Straße, Dresdner Straße und weiter über B2 – bleibt unverändert noch bis zum Bauende erhalten.

Seit 29. Juni bis zum 5. September wird die Gleiskurve auf der Kreuzung Rosa-Luxemburg-/Eisenbahnstraße komplett erneuert. In der Rosa-Luxemburg- und Eisenbahnstraße zwischen Friedrich-List-Platz und Hermann-Liebmann-Straße sanieren die LVB in dieser Zeit zudem ihre Gleisanlagen.

Wie bereits berichtet, verkehren ab 11. Juli auch die Straßenbahnlinien 1 und 3 mit Umleitung und die Linie 8 verkehrt verkürzt nur zwischen den Haltestellen Grünau-Nord und Wilhelm-Leuschner-Platz.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Baustellenseite.

]]>
Mon, 13 Jul 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[Bus 74 - Änderungen wegen Baumaßnahmen]]> Die Buslinie 74 fährt vom 13. Juli bis 23. August wegen der seit März laufenden Leitungs- und Straßenbauarbeiten in Holzhausen in der Hauptstraße zwischen Stötteritzer Landstraße und Baalsdorfer Straße sowie in der Kärrnerstraße/Baalsdorfer Straße zwischen Geranienweg und Mühlbergsiedlung erneut verändert, da die Baumaßnahmen in mehreren Bauabschnitten durchgeführt werden.
Dabei bedient der Bus in Richtung Lindenau eine Ersatzhaltestelle in der Hauptstraße. In Richtung Sophienhöhe fährt der Bus ab Haltestelle Arthur-Polenz-Straße mit Umleitung über Stötteritzer Landstraße, Mölkauer Straße und Kärrnerstraße. Er bedient dabei ersatzweise die Ersatzhaltestelle Holzhausen, Sophienhöhe der Buslinie 172 in der Mölkauer Straße. Die Haltestellen Bahnhof Holzhausen; Sächsisches Haus; Hauptstraße und Kärrnerstraße können nicht bedient werden. 

                                       

]]>
Die Buslinie 74 fährt vom 13. Juli bis 23. August wegen der seit März laufenden Leitungs- und Straßenbauarbeiten in Holzhausen in der Hauptstraße zwischen Stötteritzer Landstraße und Baalsdorfer Straße sowie in der Kärrnerstraße/Baalsdorfer Straße zwischen Geranienweg und Mühlbergsiedlung erneut verändert, da die Baumaßnahmen in mehreren Bauabschnitten durchgeführt werden.
Dabei bedient der Bus in Richtung Lindenau eine Ersatzhaltestelle in der Hauptstraße. In Richtung Sophienhöhe fährt der Bus ab Haltestelle Arthur-Polenz-Straße mit Umleitung über Stötteritzer Landstraße, Mölkauer Straße und Kärrnerstraße. Er bedient dabei ersatzweise die Ersatzhaltestelle Holzhausen, Sophienhöhe der Buslinie 172 in der Mölkauer Straße. Die Haltestellen Bahnhof Holzhausen; Sächsisches Haus; Hauptstraße und Kärrnerstraße können nicht bedient werden. 

                                       

]]>
Fri, 10 Jul 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[Änderungen für Straßenbahnverkehr in den Sommerferien]]> Die verkehrsärmere Urlaubszeit nutzen die LVB auch in diesem Jahr und konzentrieren ihre Modernisierungs- und Instandsetzungsprojekte und damit auch notwendige Verkehrseinschränkungen auf die Sommerferien. Sechs Wochen, vom 11. Juli bis 23. August, verkehren die Straßenbahnlinien 1, 3, 8, 10 und 11 – wegen verschiedener Baumaßnahmen in Leipzig mit erheblichen Änderungen. Die Straßenbahnlinien 8 und 10 verkehren dabei verkürzt von Grünau-Nord (Linie 8) bzw. Wahren (Linie 10) nur bis zur Haltestelle Wilhelm-Leuschner-Platz. Die Straßenbahnlinien 2, 7 und 9 sind zudem von kurzzeitigen Einschränkungen betroffen.  

Die laufenden Bauprojekte in der Karl-Liebknecht-Straße, in der Könneritzstraße und in der Georg-Schwarz-Straße liegen gut im Plan. Die Arbeiten im Peterssteinweg und in der Karl-Liebknecht-Straße gehen ab Juli in die heiße Phase. Seit 1. Juli werden auch in Dölitz in der Bornaischen Straße – im Rahmen der Modernisierung des Straßenbahnhofes Dölitz – die Gleis- und Haltestellenanlagen zwischen Newtonstraße und Am Eichwinkel erneuert. Dabei bauen die LVB bis Oktober die Haltestellen Dölitz, Straßenbahnhof behindertengerecht als sogenannte Haltestellenkaps mit Blindenleitstreifen, Fahrgastunterstand, und Fahrgastinformationsanzeigern aus. Auch die Eisenbahnstraße rückt im Sommer in den Fokus, dort sanieren die LVB noch bis 5. September zwischen Friedrich-List-Platz und Hermann-Liebmann-Straße Ihre Gleise. Bei dem städtischen Neubau der Parthebrücke in der Tauchaer Straße beteiligen sich die LVB und erneuern im Juli ihre Gleise auf der Brücke. 

Leider sind baubedingte Einschränkungen nicht immer vermeidbar. Dafür bitten wir alle Betroffenen um Verständnis. Ziel ist dennoch, jederzeit ein stabiles Angebot zu gewährleisten. Nach Fertigstellung der Bauprojekte sind insgesamt vier Haltestellen für unsere Fahrgäste komplett modernisiert und somit behindertengerecht ausgebaut: die Haltestellen Diakonissenhaus; Dölitz, Straßenbahnhof; Münzgasse und Hohe Straße.

Ausführlichere Informationen erhalten Sie auf unseren Baustellenseiten.

]]>
Die verkehrsärmere Urlaubszeit nutzen die LVB auch in diesem Jahr und konzentrieren ihre Modernisierungs- und Instandsetzungsprojekte und damit auch notwendige Verkehrseinschränkungen auf die Sommerferien. Sechs Wochen, vom 11. Juli bis 23. August, verkehren die Straßenbahnlinien 1, 3, 8, 10 und 11 – wegen verschiedener Baumaßnahmen in Leipzig mit erheblichen Änderungen. Die Straßenbahnlinien 8 und 10 verkehren dabei verkürzt von Grünau-Nord (Linie 8) bzw. Wahren (Linie 10) nur bis zur Haltestelle Wilhelm-Leuschner-Platz. Die Straßenbahnlinien 2, 7 und 9 sind zudem von kurzzeitigen Einschränkungen betroffen.  

Die laufenden Bauprojekte in der Karl-Liebknecht-Straße, in der Könneritzstraße und in der Georg-Schwarz-Straße liegen gut im Plan. Die Arbeiten im Peterssteinweg und in der Karl-Liebknecht-Straße gehen ab Juli in die heiße Phase. Seit 1. Juli werden auch in Dölitz in der Bornaischen Straße – im Rahmen der Modernisierung des Straßenbahnhofes Dölitz – die Gleis- und Haltestellenanlagen zwischen Newtonstraße und Am Eichwinkel erneuert. Dabei bauen die LVB bis Oktober die Haltestellen Dölitz, Straßenbahnhof behindertengerecht als sogenannte Haltestellenkaps mit Blindenleitstreifen, Fahrgastunterstand, und Fahrgastinformationsanzeigern aus. Auch die Eisenbahnstraße rückt im Sommer in den Fokus, dort sanieren die LVB noch bis 5. September zwischen Friedrich-List-Platz und Hermann-Liebmann-Straße Ihre Gleise. Bei dem städtischen Neubau der Parthebrücke in der Tauchaer Straße beteiligen sich die LVB und erneuern im Juli ihre Gleise auf der Brücke. 

Leider sind baubedingte Einschränkungen nicht immer vermeidbar. Dafür bitten wir alle Betroffenen um Verständnis. Ziel ist dennoch, jederzeit ein stabiles Angebot zu gewährleisten. Nach Fertigstellung der Bauprojekte sind insgesamt vier Haltestellen für unsere Fahrgäste komplett modernisiert und somit behindertengerecht ausgebaut: die Haltestellen Diakonissenhaus; Dölitz, Straßenbahnhof; Münzgasse und Hohe Straße.

Ausführlichere Informationen erhalten Sie auf unseren Baustellenseiten.

]]>
Tue, 07 Jul 15 00:00:00 +0200