<![CDATA[LVB Nachrichten]]> de <![CDATA[Tram 10 und 11 - Einschränkungen wegen Bau Bornaischer Brücke]]> Für die Straßenbahnlinien 10 und 11 ist in der Zeit vom 19. bis zum 23. November wegen des Baus der Bornaischen Brücke eine Straßenbahnsperrung notwendig. In dieser Zeit binden die LVB die neugebaute Gleisanlage auf der Brücke an, zudem werden die bisher genutzten Bauweichen ausgebaut.

Tram 10 verkehrt in dieser Zeit mit veränderter Linienführung im Südabschnitt zwischen Connewitz, Kreuz und Ersatzendstelle S-Bf. Connewitz, Klemmstraße.

Tram 11 verkehrt ebenfalls im Südabschnitt mit veränderter Linienführung zwischen Connewitz, Kreuz und Ersatzendstelle Lößnig über Wiedebachplatz.

Schienenersatzverkehr verkehrt zwischen Lößnig und Markkleeberg-Ost über Dankwart- und Bornaische Straße. Die Busse bedienen folgende Haltestellen: Lößnig/Moritz-Hof; Dankwartstraße; Raschwitzer Straße; Friederikenstraße; Leinestraße; Dölitz, Straßenbahnhof; Markkleeberg, Virchowstraße und Markkleeberg-Ost. In Fahrtrichtung Lößnig wird zusätzlich die Haltestelle Am Eichwinkel bedient.

Noch bis 3. Dezember fahren die Buslinie 79 und der Nachtbus N9 wegen der Bauarbeiten an der Bornaischen Brücke mit der bekannten Umleitung.

Ab Montag, 24. November können die Straßenbahnen auf den neuen Gleisen wieder zweigleisig über die neue, nun fast fertige Brücke in der Bornaischen Straße verkehren.

]]>
Für die Straßenbahnlinien 10 und 11 ist in der Zeit vom 19. bis zum 23. November wegen des Baus der Bornaischen Brücke eine Straßenbahnsperrung notwendig. In dieser Zeit binden die LVB die neugebaute Gleisanlage auf der Brücke an, zudem werden die bisher genutzten Bauweichen ausgebaut.

Tram 10 verkehrt in dieser Zeit mit veränderter Linienführung im Südabschnitt zwischen Connewitz, Kreuz und Ersatzendstelle S-Bf. Connewitz, Klemmstraße.

Tram 11 verkehrt ebenfalls im Südabschnitt mit veränderter Linienführung zwischen Connewitz, Kreuz und Ersatzendstelle Lößnig über Wiedebachplatz.

Schienenersatzverkehr verkehrt zwischen Lößnig und Markkleeberg-Ost über Dankwart- und Bornaische Straße. Die Busse bedienen folgende Haltestellen: Lößnig/Moritz-Hof; Dankwartstraße; Raschwitzer Straße; Friederikenstraße; Leinestraße; Dölitz, Straßenbahnhof; Markkleeberg, Virchowstraße und Markkleeberg-Ost. In Fahrtrichtung Lößnig wird zusätzlich die Haltestelle Am Eichwinkel bedient.

Noch bis 3. Dezember fahren die Buslinie 79 und der Nachtbus N9 wegen der Bauarbeiten an der Bornaischen Brücke mit der bekannten Umleitung.

Ab Montag, 24. November können die Straßenbahnen auf den neuen Gleisen wieder zweigleisig über die neue, nun fast fertige Brücke in der Bornaischen Straße verkehren.

]]>
Tue, 18 Nov 14 17:18:00 +0100
<![CDATA[Tram 3, 4, 7, 12, 15 - Einschränkungen wegen Gleisbauarbeiten an der Kreuzung Tröndlinring/Gordelerring]]>
Auf dem Leipziger Innenstadtring kommt es wegen Gleisbauarbeiten an der Kreuzung Tröndlinring/Goerdelerring, die im Zeitraum vom 14. bis 25. November in zwei Bauabschnitten durchgeführt werden, zu erheblichen Einschränkungen für den Straßenbahn- und Kfz-Verkehr. Vom 14. bis zum 18. November sowie vom 21. bis zum 25. November kommt es für den Kfz-Verkehr zu Fahrspurreduzierungen an der Kreuzung Tröndlinring/Gordelerring - Staugefahr. Es wird empfohlen, den Bereich weiträumig zu umfahren. An den zwei Tagen 19. und 20. November ist die Kreuzung für den Verkehr vorübergehend frei. Für die Straßenbahnlinien 3, 4, 7 und 15 kommt es wegen der Bauarbeiten an den zwei Wochenenden, 15./16. November (stadtauswärts) sowie 22./23. November (stadteinwärts), zu Einschränkungen in jeweils einer Richtung.

Bei den Bauarbeiten werden im ersten Bauabschnitt vom 14. bis 18. November die Gleise im Bereich der Kreuzung vom Bereich der Haltestelle Goerdelerring in Richtung Ranstädter Steinweg repariert. Vom 21. bis 25. November wird an den Gleisen auf der Kreuzung vom Ranstädter Steinweg kommend in Richtung Haltestellenbereich gearbeitet.

Änderungen für Kfz-Verkehr

Vom 14. bis zum 18. November sowie vom 21. bis zum 25. November müssen für den Kfz-Verkehr Fahrspuren in Höhe der Kreuzung Tröndlinring/Goerdelerring gesperrt werden. Umleitungen sind ausgeschildert. Es wird empfohlen, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Änderungen für Straßenbahnen und Nachtbusse

Von 15. bis 16. November verkehren die Straßenbahnlinien 3, 4, 7 und 15 wegen der Bauarbeiten stadtauswärts zwischen den Haltestellen Goerdelerring und Waldplatz mit Umleitung über Westplatz. Die Straßenbahnlinie 4 bedient dabei stadtauswärts eine Ersatzhaltestelle Waldplatz in der Friedrich-Ebert-Straße. Stadteinwärts können die Straßenbahnen wie gewohnt über den Ranstädter Steinweg verkehren. Die Haltestelle Leibnizstraße wird an diesem Wochenende nur stadteinwärts bedient.

Von 22. bis 23. November verkehren die Straßenbahnlinien 3, 4, 7 und 15 wegen der Bauarbeiten im zweiten Bauabschnitt in der anderen Richtung - stadteinwärts - zwischen den Haltestellen Waldplatz und Goerdelerring mit Umleitung über Westplatz.

Die Nachtbusse N1, N2, N3 und N5 bedienen jeweils vom 14. bis zum 18. November stadtauswärts sowie von 21. bis 25. November stadteinwärts die Haltestelle Goerdelerring ersatzweise am Fahrbahnrand. Der Nachtbus N4 fährt ab der Nacht 14./15. November bis 24./25. November in Richtung Hauptbahnhof mit örtlicher Umleitung. Die Haltestellen Lortzingstraße und Goerdelerring können dabei nicht bedient werden.

]]>

Auf dem Leipziger Innenstadtring kommt es wegen Gleisbauarbeiten an der Kreuzung Tröndlinring/Goerdelerring, die im Zeitraum vom 14. bis 25. November in zwei Bauabschnitten durchgeführt werden, zu erheblichen Einschränkungen für den Straßenbahn- und Kfz-Verkehr. Vom 14. bis zum 18. November sowie vom 21. bis zum 25. November kommt es für den Kfz-Verkehr zu Fahrspurreduzierungen an der Kreuzung Tröndlinring/Gordelerring - Staugefahr. Es wird empfohlen, den Bereich weiträumig zu umfahren. An den zwei Tagen 19. und 20. November ist die Kreuzung für den Verkehr vorübergehend frei. Für die Straßenbahnlinien 3, 4, 7 und 15 kommt es wegen der Bauarbeiten an den zwei Wochenenden, 15./16. November (stadtauswärts) sowie 22./23. November (stadteinwärts), zu Einschränkungen in jeweils einer Richtung.

Bei den Bauarbeiten werden im ersten Bauabschnitt vom 14. bis 18. November die Gleise im Bereich der Kreuzung vom Bereich der Haltestelle Goerdelerring in Richtung Ranstädter Steinweg repariert. Vom 21. bis 25. November wird an den Gleisen auf der Kreuzung vom Ranstädter Steinweg kommend in Richtung Haltestellenbereich gearbeitet.

Änderungen für Kfz-Verkehr

Vom 14. bis zum 18. November sowie vom 21. bis zum 25. November müssen für den Kfz-Verkehr Fahrspuren in Höhe der Kreuzung Tröndlinring/Goerdelerring gesperrt werden. Umleitungen sind ausgeschildert. Es wird empfohlen, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Änderungen für Straßenbahnen und Nachtbusse

Von 15. bis 16. November verkehren die Straßenbahnlinien 3, 4, 7 und 15 wegen der Bauarbeiten stadtauswärts zwischen den Haltestellen Goerdelerring und Waldplatz mit Umleitung über Westplatz. Die Straßenbahnlinie 4 bedient dabei stadtauswärts eine Ersatzhaltestelle Waldplatz in der Friedrich-Ebert-Straße. Stadteinwärts können die Straßenbahnen wie gewohnt über den Ranstädter Steinweg verkehren. Die Haltestelle Leibnizstraße wird an diesem Wochenende nur stadteinwärts bedient.

Von 22. bis 23. November verkehren die Straßenbahnlinien 3, 4, 7 und 15 wegen der Bauarbeiten im zweiten Bauabschnitt in der anderen Richtung - stadteinwärts - zwischen den Haltestellen Waldplatz und Goerdelerring mit Umleitung über Westplatz.

Die Nachtbusse N1, N2, N3 und N5 bedienen jeweils vom 14. bis zum 18. November stadtauswärts sowie von 21. bis 25. November stadteinwärts die Haltestelle Goerdelerring ersatzweise am Fahrbahnrand. Der Nachtbus N4 fährt ab der Nacht 14./15. November bis 24./25. November in Richtung Hauptbahnhof mit örtlicher Umleitung. Die Haltestellen Lortzingstraße und Goerdelerring können dabei nicht bedient werden.

]]>
Thu, 13 Nov 14 10:45:00 +0100
<![CDATA[Straßenbahnlinie 7 verkehrt am Wochenende mit Umleitung wegen Bauprojekt Wurzner Straße]]> Im Rahmen des Bauprojektes Wurzner Straße ist am kommenden Wochenende, vom 8. bis zum 9. November, eine Straßenbahnsperrung für die Linie 7 notwendig. Dabei verkehren die Straßenbahnen mit Umleitung über die Eisenbahnstraße. An diesen beiden Tagen werden in der Wurzner Straße die neugebauten Gleise angebunden und die bisher genutzten Bauweichen ausgebaut. Die Bauweichen wurden ursprünglich eingebaut, um den Straßenbahnbetrieb während der gesamten Bauzeit eingleisig aufrecht zu erhalten.

Ab Montag, dem 10. November verkehren die Straßenbahnen dann zweigleisig durch den Baubereich in der Wurzner Straße zwischen Dresdner und Torgauer Straße. Dabei nutzt die Straßenbahnlinie 7 den regulären Linienweg über die Wurzner Straße und kann somit die Haltestelle Edlichstraße wieder bedienen. Zum ersten Mal werden dann die zwei neuen Haltestellen Wiebelstraße von der Straßenbahnlinie 7 angefahren.

Stadt Leipzig, KWL – Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH und Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH modernisieren gemeinsam seit August 2013 noch bis 2. Dezember 2014 die Wurzner Straße im Bereich zwischen Dresdner Straße und Krönerstraße sowie vom Kreuzungsbereich Wurzner/Torgauer Straße bis zur Dornbergerstraße

]]>
Im Rahmen des Bauprojektes Wurzner Straße ist am kommenden Wochenende, vom 8. bis zum 9. November, eine Straßenbahnsperrung für die Linie 7 notwendig. Dabei verkehren die Straßenbahnen mit Umleitung über die Eisenbahnstraße. An diesen beiden Tagen werden in der Wurzner Straße die neugebauten Gleise angebunden und die bisher genutzten Bauweichen ausgebaut. Die Bauweichen wurden ursprünglich eingebaut, um den Straßenbahnbetrieb während der gesamten Bauzeit eingleisig aufrecht zu erhalten.

Ab Montag, dem 10. November verkehren die Straßenbahnen dann zweigleisig durch den Baubereich in der Wurzner Straße zwischen Dresdner und Torgauer Straße. Dabei nutzt die Straßenbahnlinie 7 den regulären Linienweg über die Wurzner Straße und kann somit die Haltestelle Edlichstraße wieder bedienen. Zum ersten Mal werden dann die zwei neuen Haltestellen Wiebelstraße von der Straßenbahnlinie 7 angefahren.

Stadt Leipzig, KWL – Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH und Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH modernisieren gemeinsam seit August 2013 noch bis 2. Dezember 2014 die Wurzner Straße im Bereich zwischen Dresdner Straße und Krönerstraße sowie vom Kreuzungsbereich Wurzner/Torgauer Straße bis zur Dornbergerstraße

]]>
Fri, 07 Nov 14 15:26:00 +0100
<![CDATA[Hauff & Henkler live beim Seniorentag]]>
Am Donnerstag, den 6. November, fand im Straßenbahnhof Angerbrücke der diesjährige Senioren- und Behindertentag statt. Er ist eine Gemeinschaftsaktion von der LVB-Unternehmensgruppe, dem Messestadt-Verkehrswacht e.V. und dem Seniorenbeirat der Stadt Leipzig.
Zwischen 10 und 13 Uhr präsentierten Vereine, Institutionen und Einrichtungen ihre Angebote für Seniorinnen und Senioren sowie für in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen.
Die LVB, Gastgeber bereits seit dem Jahr 2005, haben neben Leitstellenführungen und Fahrten durch den Betriebshof auch wieder eine Diskussionsrunde angeboten, bei der Experten den Besuchern Rede und Antwort standen.
Den kulturellen Höhepunkt setzten Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler, die live ihre größten Hits vortrugen. Traditionell gab es dazu für alle Gäste ein Heißgetränk gratis.

SEN-Tag_2014_1
Besuch in der LVB-Leitstelle

SEN_Tag_2014_2
für Unterhaltung sorgten Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler

***

]]>

Am Donnerstag, den 6. November, fand im Straßenbahnhof Angerbrücke der diesjährige Senioren- und Behindertentag statt. Er ist eine Gemeinschaftsaktion von der LVB-Unternehmensgruppe, dem Messestadt-Verkehrswacht e.V. und dem Seniorenbeirat der Stadt Leipzig.
Zwischen 10 und 13 Uhr präsentierten Vereine, Institutionen und Einrichtungen ihre Angebote für Seniorinnen und Senioren sowie für in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen.
Die LVB, Gastgeber bereits seit dem Jahr 2005, haben neben Leitstellenführungen und Fahrten durch den Betriebshof auch wieder eine Diskussionsrunde angeboten, bei der Experten den Besuchern Rede und Antwort standen.
Den kulturellen Höhepunkt setzten Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler, die live ihre größten Hits vortrugen. Traditionell gab es dazu für alle Gäste ein Heißgetränk gratis.

SEN-Tag_2014_1
Besuch in der LVB-Leitstelle

SEN_Tag_2014_2
für Unterhaltung sorgten Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler

***

]]>
Thu, 06 Nov 14 12:43:00 +0100
<![CDATA[Einschränkungen für Linie 4 und Kfz-Verkehr wegen Gleisbau in der Menckestraße ]]>
Für die Straßenbahnlinie 4 sowie für den Kfz- und Busverkehr kommt es in der Menckestraße in Höhe Platnerstraße ab Dienstag, den 4. November zu erheblichen Einschränkungen. Grund dafür sind Bauarbeiten der KWL – Kommunale Wasserwerke GmbH sowie der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH. [s. auch Information der KWL vom 2. Oktober 2014 unter www.wasser-leipzig.de]

Die Straßenbahnlinie 4 verkehrt vom 4. bis zum 18. November verkürzt bis zur Haltestelle Feuerbachstraße. In dieser Zeit sind Ersatzbusse im Einsatz. Für den Kfz- und Busverkehr ist in der Zeit vom 4. bis zum 29. November die Menckestraße zwischen Möckernscher und Platnerstraße gesperrt und eine weiträumige Umleitung ausgeschildert.

Im Zeitraum vom 4. bis zum 9. November erneuert die KWL in der Menckestraße in Höhe Platnerstraße planmäßig eine Trinkwasserleitung in offener Bauweise. Im Anschluss daran, vom 10. bis zum 29. November, erneuern die LVB ihre Gleiskurve, die von der Menckestraße in die Platnerstraße führt.
Die Straßenbahnlinie 4 verkehrt wegen der Bauarbeiten in Gohlis vom 4. bis zum 18. November verkürzt zwischen den Haltestellen Stötteritz und Feuerbachstraße. In dieser Zeit sind Ersatzbusse zwischen den Haltestellen Feuerbachstraße und Gohlis, Landsberger Straße im Einsatz. 
Für den Kfz-Verkehr ist vom 4. bis zum 29. November wegen der Bauarbeiten in Gohlis eine Umleitung notwendig.

Die Nachtbuslinie N4 fährt wegen der Bauarbeiten in der Zeit vom 4. bis zum 29. November ab Haltestelle Stallbaumstraße mit örtlicher Umleitung zur Haltestelle Georg-Schumann-/Lützowstraße. Die Haltestelle Menckestraße kann dabei nicht bedient werden.

]]>

Für die Straßenbahnlinie 4 sowie für den Kfz- und Busverkehr kommt es in der Menckestraße in Höhe Platnerstraße ab Dienstag, den 4. November zu erheblichen Einschränkungen. Grund dafür sind Bauarbeiten der KWL – Kommunale Wasserwerke GmbH sowie der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH. [s. auch Information der KWL vom 2. Oktober 2014 unter www.wasser-leipzig.de]

Die Straßenbahnlinie 4 verkehrt vom 4. bis zum 18. November verkürzt bis zur Haltestelle Feuerbachstraße. In dieser Zeit sind Ersatzbusse im Einsatz. Für den Kfz- und Busverkehr ist in der Zeit vom 4. bis zum 29. November die Menckestraße zwischen Möckernscher und Platnerstraße gesperrt und eine weiträumige Umleitung ausgeschildert.

Im Zeitraum vom 4. bis zum 9. November erneuert die KWL in der Menckestraße in Höhe Platnerstraße planmäßig eine Trinkwasserleitung in offener Bauweise. Im Anschluss daran, vom 10. bis zum 29. November, erneuern die LVB ihre Gleiskurve, die von der Menckestraße in die Platnerstraße führt.
Die Straßenbahnlinie 4 verkehrt wegen der Bauarbeiten in Gohlis vom 4. bis zum 18. November verkürzt zwischen den Haltestellen Stötteritz und Feuerbachstraße. In dieser Zeit sind Ersatzbusse zwischen den Haltestellen Feuerbachstraße und Gohlis, Landsberger Straße im Einsatz. 
Für den Kfz-Verkehr ist vom 4. bis zum 29. November wegen der Bauarbeiten in Gohlis eine Umleitung notwendig.

Die Nachtbuslinie N4 fährt wegen der Bauarbeiten in der Zeit vom 4. bis zum 29. November ab Haltestelle Stallbaumstraße mit örtlicher Umleitung zur Haltestelle Georg-Schumann-/Lützowstraße. Die Haltestelle Menckestraße kann dabei nicht bedient werden.

]]>
Mon, 03 Nov 14 13:34:00 +0100
<![CDATA[Mehr Service für Blinde und Sehbehinderte – LVB testen neues Blindeninformationssystem für Busse und Bahnen ]]>
Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH setzen derzeit vier Straßenbahnen im Pilotbetrieb ein, um das neue rechnergestützte Betriebsleitsystem (RBL) ausführlich zu testen. Das erste Fahrzeug wird seit Montag im Liniendienst eingesetzt. In Kürze werden auch Busse in diesen Test eingebunden.

Wesentlicher Bestandteil des neuen RBL ist ein Blindeninformationssystem, welches Blinden, Sehbehinderten und anderen, in ihrer Mobilität beeinträchtigten Menschen, die Nutzung von Bus und Bahn erleichtern soll.
Besonders der Blinden- und Sehschwachenverband Sachsen e. V. (BSVS) beteiligte sich intensiv an der Umsetzung. Christiane Mertens, Vorsitzende der Kreisorganisation Leipzig-Stadt des BSVS, Sprecherin des Fahrgastbeirates und selbst Betroffene betont: „Mit dem neuen Blindeninformationssystem wird sich der Komfort für Blinde und sehbehinderte Fahrgäste hörbar verbessern. Die Betroffenen profitieren von mehr selbstbestimmter Mobilität und damit auch von einem Stück mehr Lebensqualität. Dafür und für die gute Zusammenarbeit möchten wir den Leipziger Verkehrsbetrieben und den anderen beteiligten Institutionen danken."

Das Rechnergestützte Betriebsleitsystem (RBL) der LVB wird bis 2015 umfassend erneuert und erweitert. Die Hard- und Software für die Leitstelle wurde installiert und das neue digitale Betriebsfunknetz aufgebaut.

Der Freistaat Sachsen stellt für das Vorhaben Fördermittel aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung.

***

 

 

 

]]>

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH setzen derzeit vier Straßenbahnen im Pilotbetrieb ein, um das neue rechnergestützte Betriebsleitsystem (RBL) ausführlich zu testen. Das erste Fahrzeug wird seit Montag im Liniendienst eingesetzt. In Kürze werden auch Busse in diesen Test eingebunden.

Wesentlicher Bestandteil des neuen RBL ist ein Blindeninformationssystem, welches Blinden, Sehbehinderten und anderen, in ihrer Mobilität beeinträchtigten Menschen, die Nutzung von Bus und Bahn erleichtern soll.
Besonders der Blinden- und Sehschwachenverband Sachsen e. V. (BSVS) beteiligte sich intensiv an der Umsetzung. Christiane Mertens, Vorsitzende der Kreisorganisation Leipzig-Stadt des BSVS, Sprecherin des Fahrgastbeirates und selbst Betroffene betont: „Mit dem neuen Blindeninformationssystem wird sich der Komfort für Blinde und sehbehinderte Fahrgäste hörbar verbessern. Die Betroffenen profitieren von mehr selbstbestimmter Mobilität und damit auch von einem Stück mehr Lebensqualität. Dafür und für die gute Zusammenarbeit möchten wir den Leipziger Verkehrsbetrieben und den anderen beteiligten Institutionen danken."

Das Rechnergestützte Betriebsleitsystem (RBL) der LVB wird bis 2015 umfassend erneuert und erweitert. Die Hard- und Software für die Leitstelle wurde installiert und das neue digitale Betriebsfunknetz aufgebaut.

Der Freistaat Sachsen stellt für das Vorhaben Fördermittel aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung.

***

 

 

 

]]>
Mon, 03 Nov 14 13:04:00 +0100
<![CDATA[Tram 1 - Einschränkung wegen Havarie in der Volbedingstraße]]> Wegen einer Havarie (einsturzgefährdetes Haus) ist die Volbedingstraße zwischen Mockauer Straße und Endstelle Schönefeld, Volbedingstraße der Tram 1E für den Straßenbahn- und Kfz-Verkehr bis auf Weiteres voll gesperrt

Tram 1 verkehrt nur bis und ab Endstelle Schönefeld, Volbedingstraße.

Schienenersatzverkehr (SEV) fährt zwischen Schönefeld, Volbedingstraße und Mockau-Post.

]]>
Wegen einer Havarie (einsturzgefährdetes Haus) ist die Volbedingstraße zwischen Mockauer Straße und Endstelle Schönefeld, Volbedingstraße der Tram 1E für den Straßenbahn- und Kfz-Verkehr bis auf Weiteres voll gesperrt

Tram 1 verkehrt nur bis und ab Endstelle Schönefeld, Volbedingstraße.

Schienenersatzverkehr (SEV) fährt zwischen Schönefeld, Volbedingstraße und Mockau-Post.

]]>
Fri, 24 Oct 14 13:05:00 +0200
<![CDATA[Bus 173, 175 - Umleitung wegen Sperrung in der Dewitzer Straße]]> Wegen Fahrbahnsanierung wird in Taucha die Dewitzer Straße zwischen Wallstraße und Am Dingstuhl von Montag, 27. Oktober bis Dienstag, 28. Oktober für den Buslinien- und Kfz-Verkehr gesperrt.

Bus 173, 175 verkehren zwischen den Haltestellen Taucha, Markt und Taucha, Am Schiedehöfchen mit örtlicher Umleitung Die Haltestellen Taucha, Markt in Richtung Taucha kann nicht bedient werden. Für die Haltestelle Geschwister-Scholl-Straße wird ersatzweise die Haltestelle der Buslinie 215 in Richtung Borsdorf bzw. Sommerfeld sowie in Richtung Taucha eine Ersatzhaltestelle in der Marktstraße bedient.

]]>
Wegen Fahrbahnsanierung wird in Taucha die Dewitzer Straße zwischen Wallstraße und Am Dingstuhl von Montag, 27. Oktober bis Dienstag, 28. Oktober für den Buslinien- und Kfz-Verkehr gesperrt.

Bus 173, 175 verkehren zwischen den Haltestellen Taucha, Markt und Taucha, Am Schiedehöfchen mit örtlicher Umleitung Die Haltestellen Taucha, Markt in Richtung Taucha kann nicht bedient werden. Für die Haltestelle Geschwister-Scholl-Straße wird ersatzweise die Haltestelle der Buslinie 215 in Richtung Borsdorf bzw. Sommerfeld sowie in Richtung Taucha eine Ersatzhaltestelle in der Marktstraße bedient.

]]>
Fri, 24 Oct 14 12:24:00 +0200
<![CDATA[Bus 70 - Umleitung am Samstag wegen Bauarbeiten an der Kreuzung Braun-/Heiterblickstraße]]> Wegen Straßenbauarbeiten wird am Samstag, 25. Oktober die Kreuzung Braun-/Heiterblickstraße für den Verkehr in Richtung Theklaer Straße gesperrt.

Bus 70 verkehrt in Richtung Thekla ab Haltestelle Stöhrer-/Braunstraße über Abtnaundorf. Dabei werden die Haltestellen Abtnaundorf und Heiterblickstraße in beiden Richtungen bedient. Die Haltestellen Braun-/Heiterblickstraße und Pleißenburgwerkstätten können leider nicht bedient werden.

]]>
Wegen Straßenbauarbeiten wird am Samstag, 25. Oktober die Kreuzung Braun-/Heiterblickstraße für den Verkehr in Richtung Theklaer Straße gesperrt.

Bus 70 verkehrt in Richtung Thekla ab Haltestelle Stöhrer-/Braunstraße über Abtnaundorf. Dabei werden die Haltestellen Abtnaundorf und Heiterblickstraße in beiden Richtungen bedient. Die Haltestellen Braun-/Heiterblickstraße und Pleißenburgwerkstätten können leider nicht bedient werden.

]]>
Wed, 22 Oct 14 14:59:00 +0200
<![CDATA[Zeitumstellung ohne wesentliche Auswirkungen auf den Fahrplan]]> In der Nacht von Samstag, 25. Oktober zu Sonntag, 26. Oktober erfolgt die Umstellung von Sommerzeit auf Normalzeit. Dabei werden die Uhren um 3 Uhr Sommerzeit auf 2 Uhr zurückgestellt. Die Zeitumstellung hat keine wesentlichen Auswirkungen auf den Fahrplan der LVB.

Die Nachtbusse verkehren in dieser Nacht mit einer Zusatzfahrt um 2.22 Uhr Normalzeit, so dass es in dieser Nacht vier Abfahrten ab Hauptbahnhof gibt: 1.11 Uhr Sommerzeit, 2.22 Uhr Sommerzeit, 2.22 Uhr Normalzeit und 3.33 Uhr Normalzeit.

]]>
In der Nacht von Samstag, 25. Oktober zu Sonntag, 26. Oktober erfolgt die Umstellung von Sommerzeit auf Normalzeit. Dabei werden die Uhren um 3 Uhr Sommerzeit auf 2 Uhr zurückgestellt. Die Zeitumstellung hat keine wesentlichen Auswirkungen auf den Fahrplan der LVB.

Die Nachtbusse verkehren in dieser Nacht mit einer Zusatzfahrt um 2.22 Uhr Normalzeit, so dass es in dieser Nacht vier Abfahrten ab Hauptbahnhof gibt: 1.11 Uhr Sommerzeit, 2.22 Uhr Sommerzeit, 2.22 Uhr Normalzeit und 3.33 Uhr Normalzeit.

]]>
Wed, 22 Oct 14 14:48:00 +0200