<![CDATA[LVB Nachrichten]]> de <![CDATA[Bus 75 – Umleitung am Samstag in Liebertwolkwitz ]]> Wegen eines Festumzuges des Liebertwolkwitzer Heimatvereins werden am Samstag, den 4. Juli in der Zeit von 13 bis ca. 16 Uhr in Liebertwolkwitz die Muldentalstraße zwischen Störmthaler Straße und Kirchstraße (Schwarzes Ross) sowie weitere Straßen entlang der Umzugsstrecke für den Verkehr in beiden Richtungen gesperrt.
Die Buslinie 75 und die Sonderlinie Pösnapark fahren mit Umleitung zwischen den Haltestellen Monarchenhügel und Großpösna, Neue Gaststätte über S242 und S43. Die Haltestellen An der Brauerei; Schwarzes Ross; An den Badeanlagen; Liebertwolkwitz, Störmthaler Straße und Eulengraben können nicht bedient werden.

]]>
Wegen eines Festumzuges des Liebertwolkwitzer Heimatvereins werden am Samstag, den 4. Juli in der Zeit von 13 bis ca. 16 Uhr in Liebertwolkwitz die Muldentalstraße zwischen Störmthaler Straße und Kirchstraße (Schwarzes Ross) sowie weitere Straßen entlang der Umzugsstrecke für den Verkehr in beiden Richtungen gesperrt.
Die Buslinie 75 und die Sonderlinie Pösnapark fahren mit Umleitung zwischen den Haltestellen Monarchenhügel und Großpösna, Neue Gaststätte über S242 und S43. Die Haltestellen An der Brauerei; Schwarzes Ross; An den Badeanlagen; Liebertwolkwitz, Störmthaler Straße und Eulengraben können nicht bedient werden.

]]>
Tue, 30 Jun 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[Tram 12 - kurze Sperrung wegen Straßenbauarbeiten in der Virchowstraße]]> Die Straßenbahnlinie 12 verkehrt am 30. Juni und am 1. Juli jeweils von 8 bis 16 Uhr wegen Straßenbauarbeiten in der Virchowstraße zwischen Coppistraße und Benedixstraße mit veränderter Linienführung nach Gohlis, Landsberger Straße. Es sind Ersatzbusse im Einsatz.

Zu diesen Zeiten verkehrt die Straßenbahnlinie 12 zwischen der Haltestelle Fritz-Seger-Straße und der Ersatzendstelle Gohlis, Landsberger Straße über Menckestraße, Lindenthaler Straße, Landsberger Straße.

Ersatzbusse fahren dabei nur in Richtung Gohlis von der Haltestelle Georg-Schumann-/Lindenthaler Straße über Georg-Schumann-Straße, Lützowstraße, Virchowstraße, Max-Liebermann-Straße und Landsberger Straße bis zur Haltestelle Gohlis, Landsberger Straße. In diesem Abschnitt werden die Haltestellen der Linie 12 von den Bussen nur stadtauswärts bedient. Die Haltestelle Georg-Schumann-/Lützowstraße kann von den Bussen nicht bedient werden.

Fahrgäste, die stadtauswärts unterwegs sind, können an der Haltestelle Georg-Schumann-/Lindenthaler Straße der Linie 4 in die Ersatzbusse umsteigen. Für Fahrgäste, die an den Haltestellen auf der Lützowstraße, Virchowstraße und Max-Liebermann-Straße in die Ersatzbusse zusteigen und stadteinwärts fahren möchten, können an der Haltestelle Beyerleinstraße in die Straßenbahnlinien 4 und 12 umsteigen.  Zudem sind die Haltestellen in der Max-Liebermann-Straße bzw. in der Virchowstraße auch mit den Buslinien 80, 85 und 90 erreichbar.

]]>
Die Straßenbahnlinie 12 verkehrt am 30. Juni und am 1. Juli jeweils von 8 bis 16 Uhr wegen Straßenbauarbeiten in der Virchowstraße zwischen Coppistraße und Benedixstraße mit veränderter Linienführung nach Gohlis, Landsberger Straße. Es sind Ersatzbusse im Einsatz.

Zu diesen Zeiten verkehrt die Straßenbahnlinie 12 zwischen der Haltestelle Fritz-Seger-Straße und der Ersatzendstelle Gohlis, Landsberger Straße über Menckestraße, Lindenthaler Straße, Landsberger Straße.

Ersatzbusse fahren dabei nur in Richtung Gohlis von der Haltestelle Georg-Schumann-/Lindenthaler Straße über Georg-Schumann-Straße, Lützowstraße, Virchowstraße, Max-Liebermann-Straße und Landsberger Straße bis zur Haltestelle Gohlis, Landsberger Straße. In diesem Abschnitt werden die Haltestellen der Linie 12 von den Bussen nur stadtauswärts bedient. Die Haltestelle Georg-Schumann-/Lützowstraße kann von den Bussen nicht bedient werden.

Fahrgäste, die stadtauswärts unterwegs sind, können an der Haltestelle Georg-Schumann-/Lindenthaler Straße der Linie 4 in die Ersatzbusse umsteigen. Für Fahrgäste, die an den Haltestellen auf der Lützowstraße, Virchowstraße und Max-Liebermann-Straße in die Ersatzbusse zusteigen und stadteinwärts fahren möchten, können an der Haltestelle Beyerleinstraße in die Straßenbahnlinien 4 und 12 umsteigen.  Zudem sind die Haltestellen in der Max-Liebermann-Straße bzw. in der Virchowstraße auch mit den Buslinien 80, 85 und 90 erreichbar.

]]>
Thu, 25 Jun 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[Tram 1,3,8 - Einschränkungen wegen Gleisarbeiten]]> Die LVB beginnen am 29. Juni in der Rosa-Luxemburg-Straße sowie in der Eisenbahnstraße im Bereich zwischen Friedrich-List-Platz und Hermann-Liebmann-Straße ihre Gleise auf einer Länge von circa einem Kilometer instand zu setzen und teilweise zu erneuern. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum 5. September.

Während der gesamten Bauzeit wird der Kfz-Verkehr umgeleitet. Für den Anlieger- und den Lieferverkehr in der Eisenbahnstraße wird sichergestellt, dass der Baubereich jeweils in einer Richtung befahren werden kann.

Einschränkungen im Straßenbahnverkehr

Tram 8

Mit Baubeginn, ab dem 29. Juni, ist jeweils von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 14 Uhr eine örtliche Umleitung für die Straßenbahnlinie 8 zwischen den Haltestellen Friedrich-List-Platz und Torgauer Platz über Kohlgartenstraße, Dresdner Straße, Wurzner Straße und Torgauer Straße notwendig. In dieser Zeit werden die Haltestellen Einertstraße und Herrmann-Liebmann-Straße nur von den Straßenbahnlinien 1 und 3 bedient.

Tram 1, 3, 8

In den Sommerferien kommt es, vom 11. Juli bis zum 23. August, für die Straßenbahnlinien 1, 3 und 8 wegen der Bauarbeiten zu erheblichen Änderungen. Die beiden Haltestellen Wintergartenstraße, Hauptbahnhof; Einertstraße und Geißlerstraße, Bülowviertel können dabei leider nicht bedient werden.

In den Sommerferien verkehrt die Straßenbahnlinie 1 dabei mit veränderter Linienführung – zwischen den Haltestellen Goerdelerring und Mockauer/Volbedingstraße über Hauptbahnhof, Westseite und Berliner Straße bis zur Haltestelle Mockauer/Volbeding-straße und dann weiter nach Schönefeld zur Ersatzendstelle Stannebeinplatz. Die Straßenbahnlinie 3 verkehrt mit Umleitung zwischen den Haltestellen Friedrich-List-Platz und Torgauer Platz über Kohlgartenstraße und Wurzner Straße. Die Straßenbahnlinie 8 verkehrt in den gesamten Sommerferien verkürzt zwischen den Haltestellen Grünau-Nord und Wilhelm-Leuschner-Platz.

]]>
Die LVB beginnen am 29. Juni in der Rosa-Luxemburg-Straße sowie in der Eisenbahnstraße im Bereich zwischen Friedrich-List-Platz und Hermann-Liebmann-Straße ihre Gleise auf einer Länge von circa einem Kilometer instand zu setzen und teilweise zu erneuern. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum 5. September.

Während der gesamten Bauzeit wird der Kfz-Verkehr umgeleitet. Für den Anlieger- und den Lieferverkehr in der Eisenbahnstraße wird sichergestellt, dass der Baubereich jeweils in einer Richtung befahren werden kann.

Einschränkungen im Straßenbahnverkehr

Tram 8

Mit Baubeginn, ab dem 29. Juni, ist jeweils von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 14 Uhr eine örtliche Umleitung für die Straßenbahnlinie 8 zwischen den Haltestellen Friedrich-List-Platz und Torgauer Platz über Kohlgartenstraße, Dresdner Straße, Wurzner Straße und Torgauer Straße notwendig. In dieser Zeit werden die Haltestellen Einertstraße und Herrmann-Liebmann-Straße nur von den Straßenbahnlinien 1 und 3 bedient.

Tram 1, 3, 8

In den Sommerferien kommt es, vom 11. Juli bis zum 23. August, für die Straßenbahnlinien 1, 3 und 8 wegen der Bauarbeiten zu erheblichen Änderungen. Die beiden Haltestellen Wintergartenstraße, Hauptbahnhof; Einertstraße und Geißlerstraße, Bülowviertel können dabei leider nicht bedient werden.

In den Sommerferien verkehrt die Straßenbahnlinie 1 dabei mit veränderter Linienführung – zwischen den Haltestellen Goerdelerring und Mockauer/Volbedingstraße über Hauptbahnhof, Westseite und Berliner Straße bis zur Haltestelle Mockauer/Volbeding-straße und dann weiter nach Schönefeld zur Ersatzendstelle Stannebeinplatz. Die Straßenbahnlinie 3 verkehrt mit Umleitung zwischen den Haltestellen Friedrich-List-Platz und Torgauer Platz über Kohlgartenstraße und Wurzner Straße. Die Straßenbahnlinie 8 verkehrt in den gesamten Sommerferien verkürzt zwischen den Haltestellen Grünau-Nord und Wilhelm-Leuschner-Platz.

]]>
Wed, 24 Jun 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[Buslinie 82 - örtliche Umleitung ]]> Die Buslinie 82 kann von Montag, dem 29. Juni bis Freitag, dem 3. Juli die Haltestelle Plaußig, Gewerbegebiet nicht bedienen.

Wegen Bauarbeiten der KWL in der Straße Am Kellerberg in Höhe Plaußiger Dorfstraße fährt der Bus mit örtlicher Umleitung und bedient dabei eine Ersatzhaltestelle in der Plaußiger Dorfstraße in Höhe Seegeritzer Weg.

Die Buslinie 83 bedient weiterhin die Haltestelle Plaußig Gewerbegebiet.

]]>
Die Buslinie 82 kann von Montag, dem 29. Juni bis Freitag, dem 3. Juli die Haltestelle Plaußig, Gewerbegebiet nicht bedienen.

Wegen Bauarbeiten der KWL in der Straße Am Kellerberg in Höhe Plaußiger Dorfstraße fährt der Bus mit örtlicher Umleitung und bedient dabei eine Ersatzhaltestelle in der Plaußiger Dorfstraße in Höhe Seegeritzer Weg.

Die Buslinie 83 bedient weiterhin die Haltestelle Plaußig Gewerbegebiet.

]]>
Fri, 19 Jun 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[Tram 7 - Instandsetzungen in Georg-Schwarz-Straße beendet – Umbau Haltestelle Diakonissenhaus im Plan]]> Änderungen für Kfz-Verkehr/neue Ersatzhaltestelle am Diakonissenhaus für Linie 7

 

Die Instandsetzungsarbeiten in der Georg-Schwarz-Straße zwischen  Ellernweg und Weinbergstraße können vorfristig zum 19. Juni fertig gestellt werden. Zudem beenden die LVB am 19. Juni planmäßig die restlichen Gleisbauarbeiten in der Georg-Schwarz-Straße Höhe Merseburger Straße. Für den Kfz-Verkehr wird am 19. Juni im Tagesverlauf der Abschnitt in der Georg-Schwarz-Straße zwischen Ellernweg und Weinbergstraße freigegeben. Die Kreuzung Merseburger/Georg-Schwarz-Straße ist ab 20. Juni komplett frei.

Weiterhin, bis 21. August, modernisieren die LVB in der Georg-Schwarz-Straße die Haltestelle Diakonissenhaus. Der Bereich zwischen Klopstockstraße und An der Lehde bleibt wie geplant gesperrt.

Der Kfz-Verkehr kann vom 20. Juni bis 21. August stadteinwärts über An der Lehde, William-Zipperer-Straße und Güntherstraße die Baustelle umfahren. Stadtauswärts führt die Umleitung weiterhin über Güntherstraße, William-Zipperer-Straße und Landwaisenhausstraße.

Für die Straßenbahnlinie 7 wird zur besseren Erreichbarkeit des Diakonissenhauses ab Donnerstag, den 18. Juni eine neue Ersatzhaltestelle Diakonissenhaus zwischen An der Lehde und Ellernweg eingerichtet und bedient.  Die Straßenbahnlinie 7 verkehrt weiterhin bis zum 1. August eingleisig durch den Baubereich. Am 4. Juli und am 2. August sind zwei kurze Straßenbahnsperrungen notwendig. Weitere Informationen stehen unter www.lvb.de für Sie bereit.

]]>
Änderungen für Kfz-Verkehr/neue Ersatzhaltestelle am Diakonissenhaus für Linie 7

 

Die Instandsetzungsarbeiten in der Georg-Schwarz-Straße zwischen  Ellernweg und Weinbergstraße können vorfristig zum 19. Juni fertig gestellt werden. Zudem beenden die LVB am 19. Juni planmäßig die restlichen Gleisbauarbeiten in der Georg-Schwarz-Straße Höhe Merseburger Straße. Für den Kfz-Verkehr wird am 19. Juni im Tagesverlauf der Abschnitt in der Georg-Schwarz-Straße zwischen Ellernweg und Weinbergstraße freigegeben. Die Kreuzung Merseburger/Georg-Schwarz-Straße ist ab 20. Juni komplett frei.

Weiterhin, bis 21. August, modernisieren die LVB in der Georg-Schwarz-Straße die Haltestelle Diakonissenhaus. Der Bereich zwischen Klopstockstraße und An der Lehde bleibt wie geplant gesperrt.

Der Kfz-Verkehr kann vom 20. Juni bis 21. August stadteinwärts über An der Lehde, William-Zipperer-Straße und Güntherstraße die Baustelle umfahren. Stadtauswärts führt die Umleitung weiterhin über Güntherstraße, William-Zipperer-Straße und Landwaisenhausstraße.

Für die Straßenbahnlinie 7 wird zur besseren Erreichbarkeit des Diakonissenhauses ab Donnerstag, den 18. Juni eine neue Ersatzhaltestelle Diakonissenhaus zwischen An der Lehde und Ellernweg eingerichtet und bedient.  Die Straßenbahnlinie 7 verkehrt weiterhin bis zum 1. August eingleisig durch den Baubereich. Am 4. Juli und am 2. August sind zwei kurze Straßenbahnsperrungen notwendig. Weitere Informationen stehen unter www.lvb.de für Sie bereit.

]]>
Thu, 18 Jun 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[Tram 9 - Änderungen wegen Bauarbeiten in Markkleeberg]]> Ersatzbusse im Einsatz

Für die Straßenbahnlinie 9 sind vom Montag, den 22. Juni, bis Freitag, den 26. Juni, wegen Bauarbeiten an einem Abwasserkanal in Markkleeberg in der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Parkstraße und Energiestraße Änderungen notwendig.

Die Straßenbahnlinie 9 verkehrt in dieser Zeit zwischen der Haltestelle Connewitz, Kreuz und der Ersatzendstelle S-Bf. Connewitz mit veränderter Linienführung über Bornaische Straße.

In dieser Zeit sind Ersatzbusse zwischen den Haltestellen Connewitz, Kreuz und Markkleeberg-West im Einsatz. Bei der Abfahrt in Markkleeberg bedient der Bus eine Ersatzhaltestelle in der Städtelner Straße vor der Sebastian-Bach-Straße.

]]>
]]> Ersatzbusse im Einsatz

Für die Straßenbahnlinie 9 sind vom Montag, den 22. Juni, bis Freitag, den 26. Juni, wegen Bauarbeiten an einem Abwasserkanal in Markkleeberg in der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Parkstraße und Energiestraße Änderungen notwendig.

Die Straßenbahnlinie 9 verkehrt in dieser Zeit zwischen der Haltestelle Connewitz, Kreuz und der Ersatzendstelle S-Bf. Connewitz mit veränderter Linienführung über Bornaische Straße.

In dieser Zeit sind Ersatzbusse zwischen den Haltestellen Connewitz, Kreuz und Markkleeberg-West im Einsatz. Bei der Abfahrt in Markkleeberg bedient der Bus eine Ersatzhaltestelle in der Städtelner Straße vor der Sebastian-Bach-Straße.

]]>
Wed, 17 Jun 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[Tram 7 - ab 13. Juni eingleisig durch G.-Schwarz-Straße]]> In der Georg-Schwarz-Straße geben die LVB zwei Teilbereiche ihrer Gleisbaustellen ab Samstag, den 13. Juni für den Verkehr frei. Dies betrifft einmal den Bereich zwischen Weinbergstraße und Am langen Felde sowie die bisher gesperrte Merseburger Straße Höhe Georg-Schwarz-Straße. Die Arbeiten in diesen Bereichen beenden die LVB am 12. Juni.
Zudem verkehrt die Straßenbahnlinie 7 ab 13. Juni zwischen Rinckartstraße und Prießnitzstraße eingleisig durch den Baubereich in der Georg-Schwarz-Straße und bedient in beiden Richtungen eine Ersatzhaltestellen Diakonissenhaus in Höhe Güntherstraße. Damit der Straßenbahnverkehr während der gesamten Bauzeit – bis auf wenige Ausnahmen – aufrechterhalten werden kann, setzten die LVB dort im Rahmen der Vollsperrung vom 2. bis 12. Juni unter anderem Kletterweichen ein.
Zwei weitere Straßenbahnsperrungen sind am 4. Juli und am 2. August für die Straßenbahnlinie 7 notwendig. Dann werden die Kletterweichen erst gedreht und dann ausgebaut. An diesen beiden Tagen sind dann Ersatzbusse zwischen Sportforum und Böhlitz-Ehrenberg unterwegs.
Die Buslinie 67 sowie die Nachtbusse N3 und N5 fahren ab 13. Juni wieder regulär

 

Änderungen für Kfz-Verkehr

Für den Kfz-Verkehr bleibt die Georg-Schwarz-Straße vom 13. bis 19. Juni weiterhin zwischen Merseburger und Holteistraße gesperrt. Eine örtliche Umleitung führt über die William-Zipperer-Straße. Ab 13. Juni hat der Verkehr auf der Merseburger Straße freie Fahrt. 

Für den Kfz-Verkehr in der Georg-Schwarz-Straße ist ab 13. Juni wegen der Baumaßnahmen zwischen Landwaisenhausstraße und Kloppstockstraße eine kürzere Umleitung über Güntherstraße, William-Zipperer-Straße und neu über Landwaisenhausstraße ausgeschildert. Der Kfz-Verkehr muss nicht mehr über die Straße Am Wasserschloß fahren. Ab 25. Juni sind weitere Änderungen für den Kfz-Verkehr geplant.

 

Seit 1. Juni modernisieren die LVB in der Georg-Schwarz-Straße die Haltestelle Diakonissenhaus noch bis 21. August. Bereits seit dem 18. Mai und noch bis 24. Juni setzen die LVB zudem ihre Gleise in der Georg-Schwarz-Straße zwischen Ellernweg und Weinbergstraße instand sowie seit 26. Mai und noch bis 19. Juni wird zusätzlich die Gleiskurve in Höhe der Merseburger Straße komplett erneuert. Alle drei Gleisbaumaßnahmen sind miteinander abgestimmt und koordiniert.

]]>
In der Georg-Schwarz-Straße geben die LVB zwei Teilbereiche ihrer Gleisbaustellen ab Samstag, den 13. Juni für den Verkehr frei. Dies betrifft einmal den Bereich zwischen Weinbergstraße und Am langen Felde sowie die bisher gesperrte Merseburger Straße Höhe Georg-Schwarz-Straße. Die Arbeiten in diesen Bereichen beenden die LVB am 12. Juni.
Zudem verkehrt die Straßenbahnlinie 7 ab 13. Juni zwischen Rinckartstraße und Prießnitzstraße eingleisig durch den Baubereich in der Georg-Schwarz-Straße und bedient in beiden Richtungen eine Ersatzhaltestellen Diakonissenhaus in Höhe Güntherstraße. Damit der Straßenbahnverkehr während der gesamten Bauzeit – bis auf wenige Ausnahmen – aufrechterhalten werden kann, setzten die LVB dort im Rahmen der Vollsperrung vom 2. bis 12. Juni unter anderem Kletterweichen ein.
Zwei weitere Straßenbahnsperrungen sind am 4. Juli und am 2. August für die Straßenbahnlinie 7 notwendig. Dann werden die Kletterweichen erst gedreht und dann ausgebaut. An diesen beiden Tagen sind dann Ersatzbusse zwischen Sportforum und Böhlitz-Ehrenberg unterwegs.
Die Buslinie 67 sowie die Nachtbusse N3 und N5 fahren ab 13. Juni wieder regulär

 

Änderungen für Kfz-Verkehr

Für den Kfz-Verkehr bleibt die Georg-Schwarz-Straße vom 13. bis 19. Juni weiterhin zwischen Merseburger und Holteistraße gesperrt. Eine örtliche Umleitung führt über die William-Zipperer-Straße. Ab 13. Juni hat der Verkehr auf der Merseburger Straße freie Fahrt. 

Für den Kfz-Verkehr in der Georg-Schwarz-Straße ist ab 13. Juni wegen der Baumaßnahmen zwischen Landwaisenhausstraße und Kloppstockstraße eine kürzere Umleitung über Güntherstraße, William-Zipperer-Straße und neu über Landwaisenhausstraße ausgeschildert. Der Kfz-Verkehr muss nicht mehr über die Straße Am Wasserschloß fahren. Ab 25. Juni sind weitere Änderungen für den Kfz-Verkehr geplant.

 

Seit 1. Juni modernisieren die LVB in der Georg-Schwarz-Straße die Haltestelle Diakonissenhaus noch bis 21. August. Bereits seit dem 18. Mai und noch bis 24. Juni setzen die LVB zudem ihre Gleise in der Georg-Schwarz-Straße zwischen Ellernweg und Weinbergstraße instand sowie seit 26. Mai und noch bis 19. Juni wird zusätzlich die Gleiskurve in Höhe der Merseburger Straße komplett erneuert. Alle drei Gleisbaumaßnahmen sind miteinander abgestimmt und koordiniert.

]]>
Thu, 11 Jun 15 07:27:00 +0200
<![CDATA[Familien-Fußball-Fest am Samstag]]> Am kommenden Samstag, den 13. Juni, beginnt um 9 Uhr der Finaltag des 4. LVV-Cups auf dem Gelände der Sportschule „Egidius Braun" (Abtnaundorfer Straße 47). Das große Familien-Fußball-Fest ist der Höhepunkt des alljährlichen Jugend-Stadtpokals des Fußballverbandes der Stadt Leipzig (FVSL). Der LVV-Cup wird gemeinsam mit dem Stadtkonzern LVV und anderen Partnern veranstaltet. Eröffnet wird der Turniertag von Leipzigs Sportbürgermeister Heiko Rosenthal. Im vergangenen Jahr kamen 3000 Besucher.

Die zwölf Mannschaften der A- bis F-Junioren spielen ab Vormittag ihre Sieger aus. Am Nachmittag beginnt eines der größten G-Juniorenturniere Deutschlands. 24 Mannschaften werden die G-Jugendmeisterschaft des 4. LVV-Cups bestreiten. Wie im Vorjahr wird es auch ein Bambini-Turnier und etliche Aktionsangebote für Groß und Klein sowie Speisen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen geben. Der Eintritt ist frei.

Bekannte Kommentatoren sind live am Mikro: Kabarettist Meigl Hoffmann, Radiomoderator Roman Knoblauch und MDR-Sportsmann Roland Kühnke. Um 13:45 Uhr startet das Prominentenspiel, zu dem neben Vertretern aus der Wirtschaft auch verdiente Kicker wie beispielsweise Detlef Schößler (ehem. Nationalspieler DDR), Torsten Görke (ehem. VfB Leipzig), Mike Sadlo (Ex-Trainer 1. FC Lok) sowie einige Medienvertreter auflaufen.

 

]]>
Am kommenden Samstag, den 13. Juni, beginnt um 9 Uhr der Finaltag des 4. LVV-Cups auf dem Gelände der Sportschule „Egidius Braun" (Abtnaundorfer Straße 47). Das große Familien-Fußball-Fest ist der Höhepunkt des alljährlichen Jugend-Stadtpokals des Fußballverbandes der Stadt Leipzig (FVSL). Der LVV-Cup wird gemeinsam mit dem Stadtkonzern LVV und anderen Partnern veranstaltet. Eröffnet wird der Turniertag von Leipzigs Sportbürgermeister Heiko Rosenthal. Im vergangenen Jahr kamen 3000 Besucher.

Die zwölf Mannschaften der A- bis F-Junioren spielen ab Vormittag ihre Sieger aus. Am Nachmittag beginnt eines der größten G-Juniorenturniere Deutschlands. 24 Mannschaften werden die G-Jugendmeisterschaft des 4. LVV-Cups bestreiten. Wie im Vorjahr wird es auch ein Bambini-Turnier und etliche Aktionsangebote für Groß und Klein sowie Speisen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen geben. Der Eintritt ist frei.

Bekannte Kommentatoren sind live am Mikro: Kabarettist Meigl Hoffmann, Radiomoderator Roman Knoblauch und MDR-Sportsmann Roland Kühnke. Um 13:45 Uhr startet das Prominentenspiel, zu dem neben Vertretern aus der Wirtschaft auch verdiente Kicker wie beispielsweise Detlef Schößler (ehem. Nationalspieler DDR), Torsten Görke (ehem. VfB Leipzig), Mike Sadlo (Ex-Trainer 1. FC Lok) sowie einige Medienvertreter auflaufen.

 

]]>
Thu, 11 Jun 15 07:00:00 +0200
<![CDATA[Bus 65, N1 – Umleitung in Großzschocher ]]> Aufgrund von Gleisbauarbeiten am Bahnübergang in Großzswchocher muss von Mittwoch, den 10. Juni, 5 Uhr bis Dienstag, den 16. Juni, 20 Uhr die Gerhard-Ellrodt-Straße zwischen Georg-Fischer-Straße und Weidenweg für den Verkehr in beiden Richtungen gesperrt.

Die Buslinie 65 verkehrt aus diesem Grund in Richtung Markranstädt ab Haltestelle Anton-Zickmantel-Straße über Arthur-Nagel-Straße zur Haltestelle Dreiecksweg. Die Haltestellen Bismarckstraße, Wasserturmweg und Weidenweg können nicht bedient werden. In Richtung Markkleeberg verkehrt der Bus ab Haltestelle Wasserturmweg über Gerhard-Ellrodt-Straße, Rippachtalstraße, Albersdorfer Straße, Dieskaustraße sowie Brückenstraße und bedient eine Ersatzhaltestelle Huttenstraße in der Dieskaustraße vor der Brückenstraße. Die Haltestellen Bismarckstraße und Anton-Zickmantel-Straße können nicht bedient werden.
Die Nachtbuslinie N1 fährt in Richtung Lausen ab Haltestelle Kloßstraße mit Umleitung über Arthur-Nagel-Straße zur Haltestelle Dreiecksweg. Die Haltestellen Bismarckstraße, Wasserturmweg und Weidenweg können nicht bedient werden.

]]>
Aufgrund von Gleisbauarbeiten am Bahnübergang in Großzswchocher muss von Mittwoch, den 10. Juni, 5 Uhr bis Dienstag, den 16. Juni, 20 Uhr die Gerhard-Ellrodt-Straße zwischen Georg-Fischer-Straße und Weidenweg für den Verkehr in beiden Richtungen gesperrt.

Die Buslinie 65 verkehrt aus diesem Grund in Richtung Markranstädt ab Haltestelle Anton-Zickmantel-Straße über Arthur-Nagel-Straße zur Haltestelle Dreiecksweg. Die Haltestellen Bismarckstraße, Wasserturmweg und Weidenweg können nicht bedient werden. In Richtung Markkleeberg verkehrt der Bus ab Haltestelle Wasserturmweg über Gerhard-Ellrodt-Straße, Rippachtalstraße, Albersdorfer Straße, Dieskaustraße sowie Brückenstraße und bedient eine Ersatzhaltestelle Huttenstraße in der Dieskaustraße vor der Brückenstraße. Die Haltestellen Bismarckstraße und Anton-Zickmantel-Straße können nicht bedient werden.
Die Nachtbuslinie N1 fährt in Richtung Lausen ab Haltestelle Kloßstraße mit Umleitung über Arthur-Nagel-Straße zur Haltestelle Dreiecksweg. Die Haltestellen Bismarckstraße, Wasserturmweg und Weidenweg können nicht bedient werden.

]]>
Wed, 10 Jun 15 00:00:00 +0200
<![CDATA[LVV-Bildungsverbund lädt zum Tag der offenen Tür ]]> Gespannt auf Praxis? Schulabgänger von morgen, denen die Lust auf Zukunft schon in den Fingern kribbelt, sind herzlich eingeladen, am 13. Juni 2015 Azubi-Luft zu schnuppern. Dann nämlich laden die Ausbilder der Kommunalen Wasserwerke (KWL), der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) und der Stadtwerke Leipzig-Gruppe von 10 bis 15 Uhr zum Tag der offenen Tür in das Bildungs- und Entwicklungszentrum in die Bornaische Straße 120 ein.

 

Mit Weitblick – spannende Ausbildungsberufe

Bei den LVB können Schulabgänger in allen Ausbildungsberufen volle Fahrt aufnehmen, die im Unternehmen und in der Zukunftsbranche Mobilität gebraucht werden: Von der Fachkraft im Fahrbetrieb, den Kaufleuten für Bürokommunikation und dem Industriekaufmann über die Mechatroniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Konstruktionsmechaniker, Fahrzeuglackierer bis hin zum Kfz- sowie KIA-Mechatroniker. Wer Hochschulausbildung mit praktischer Erfahrung kombinieren will, kann dies in kaufmännischen oder verkehrswirtschaftlichen Studiengängen tun - auch dafür gibt es bei der LVB weit offene Türen.

Technisch versierte Schulabgänger können sich auch in der Stadtwerken Leipzig-Gruppe in den Fachbereichen Elektronik für Betriebstechnik oder Mechatronik ausbilden lassen. Bei den kaufmännischen Berufen sind diejenigen richtig, die gut mit Zahlen umgehen und Prozesse sowie Abläufe gut strukturieren können. Last but not least bieten die Stadtwerke Leipzig Abiturienten, die dem praxisnahen Studium den Vorrang geben, den Bachelor of Arts, Studienrichtung Betriebswirtschaft oder den/die Diplom-Ingenieur/in (FH) Energie- und Umwelttechnik/Elektrische Energiesysteme sowie Elektrotechnik/Automatisierung und Mechatronik an.

Die KWL bildet in acht frischen Berufen aus, darunter Industriekaufleute, Mechatroniker/-in sowie Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik und Abwassertechnik. Zudem gibt es bei der KWL die Möglichkeit, als Bachelor of Arts/ Mittelständische Wirtschaft erste Schritte ins Berufsleben zu machen.

 

Im Überblick – Bewerbung jetzt schon vorbereiten

Wer seine Bewerbung gleich nach den Sommerferien in Angriff nimmt, hat für das Ausbildungsjahr 2015/2016 gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz bei den Leipziger Verkehrsbetrieben, den Kommunalen Wasserwerken oder der Stadtwerken Leipzig-Gruppe. Warum also nicht direkt zum Tag der offenen Tür mit den Personalverantwortlichen ins Gespräch kommen? Vielleicht nutzt der eine oder andere die Gelegenheit und besucht eine Schnupperstunde Bewerbertraining? Nur zu! Auch zahlreiche Mitmachaktionen, Interviews und Vorträge rund um Wasser, Verkehr und Energie sind vorbereitet und warten darauf, entdeckt zu werden.

 

Toller Ausblick – 100 Prozent Übernahmequote 2015! 

2015 beenden 22 Azubis und duale Studenten ihre Ausbildung bei der Stadtwerke Leipzig-Gruppe, 22 bei den LVB und fünf bei der KWL. Und weil gut ausgebildete Fachleute der beste Unternehmensnachwuchs sind, können alle Auszubildenden im Anschluss für mindestens ein Jahr die Teams der städtischen Unternehmen unterstützen. So können die Berufsstarter praktische Erfahrungen sammeln und an verschiedenen Personalentwicklungsprogrammen teilnehmen. Danach werden sie bei allen drei Unternehmen in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen, sofern sie gute Leistungen unter Beweis gestellt haben.

]]>
Gespannt auf Praxis? Schulabgänger von morgen, denen die Lust auf Zukunft schon in den Fingern kribbelt, sind herzlich eingeladen, am 13. Juni 2015 Azubi-Luft zu schnuppern. Dann nämlich laden die Ausbilder der Kommunalen Wasserwerke (KWL), der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) und der Stadtwerke Leipzig-Gruppe von 10 bis 15 Uhr zum Tag der offenen Tür in das Bildungs- und Entwicklungszentrum in die Bornaische Straße 120 ein.

 

Mit Weitblick – spannende Ausbildungsberufe

Bei den LVB können Schulabgänger in allen Ausbildungsberufen volle Fahrt aufnehmen, die im Unternehmen und in der Zukunftsbranche Mobilität gebraucht werden: Von der Fachkraft im Fahrbetrieb, den Kaufleuten für Bürokommunikation und dem Industriekaufmann über die Mechatroniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Konstruktionsmechaniker, Fahrzeuglackierer bis hin zum Kfz- sowie KIA-Mechatroniker. Wer Hochschulausbildung mit praktischer Erfahrung kombinieren will, kann dies in kaufmännischen oder verkehrswirtschaftlichen Studiengängen tun - auch dafür gibt es bei der LVB weit offene Türen.

Technisch versierte Schulabgänger können sich auch in der Stadtwerken Leipzig-Gruppe in den Fachbereichen Elektronik für Betriebstechnik oder Mechatronik ausbilden lassen. Bei den kaufmännischen Berufen sind diejenigen richtig, die gut mit Zahlen umgehen und Prozesse sowie Abläufe gut strukturieren können. Last but not least bieten die Stadtwerke Leipzig Abiturienten, die dem praxisnahen Studium den Vorrang geben, den Bachelor of Arts, Studienrichtung Betriebswirtschaft oder den/die Diplom-Ingenieur/in (FH) Energie- und Umwelttechnik/Elektrische Energiesysteme sowie Elektrotechnik/Automatisierung und Mechatronik an.

Die KWL bildet in acht frischen Berufen aus, darunter Industriekaufleute, Mechatroniker/-in sowie Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik und Abwassertechnik. Zudem gibt es bei der KWL die Möglichkeit, als Bachelor of Arts/ Mittelständische Wirtschaft erste Schritte ins Berufsleben zu machen.

 

Im Überblick – Bewerbung jetzt schon vorbereiten

Wer seine Bewerbung gleich nach den Sommerferien in Angriff nimmt, hat für das Ausbildungsjahr 2015/2016 gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz bei den Leipziger Verkehrsbetrieben, den Kommunalen Wasserwerken oder der Stadtwerken Leipzig-Gruppe. Warum also nicht direkt zum Tag der offenen Tür mit den Personalverantwortlichen ins Gespräch kommen? Vielleicht nutzt der eine oder andere die Gelegenheit und besucht eine Schnupperstunde Bewerbertraining? Nur zu! Auch zahlreiche Mitmachaktionen, Interviews und Vorträge rund um Wasser, Verkehr und Energie sind vorbereitet und warten darauf, entdeckt zu werden.

 

Toller Ausblick – 100 Prozent Übernahmequote 2015! 

2015 beenden 22 Azubis und duale Studenten ihre Ausbildung bei der Stadtwerke Leipzig-Gruppe, 22 bei den LVB und fünf bei der KWL. Und weil gut ausgebildete Fachleute der beste Unternehmensnachwuchs sind, können alle Auszubildenden im Anschluss für mindestens ein Jahr die Teams der städtischen Unternehmen unterstützen. So können die Berufsstarter praktische Erfahrungen sammeln und an verschiedenen Personalentwicklungsprogrammen teilnehmen. Danach werden sie bei allen drei Unternehmen in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen, sofern sie gute Leistungen unter Beweis gestellt haben.

]]>
Tue, 09 Jun 15 00:00:00 +0200